Tipps/Besonderheiten:
Die Mostbarone haben sich auch der Pflege der Radkultur an der Moststraße verschrieben. Einige besonders reizvolle Radrouten führen auf die Spuren der Mostkultur: die Prima Pira-Tour, die Mostbaron-Radtour, die Moststraßen-Radtour und die Mosthöhenstraße-Radtour.
Alle vier Radrouten führen durchs „Land der Mostbirnbäume“. Alle vier verheißen Kraft für die Muskeln, Flügel für den Geist und Balsam für die Seele. Radlerfreundliche Labstationen – wie die Betriebe der Mostbarone, Moststraße-Wirte und Moststraße-Heurigen – liegen gut platziert an allen Strecken. Ebenso zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Prima-Pira-Tour
Strecke: Haag – Wallsee – Aschbach/Markt – Seitenstetten – Haag
Länge: 55 km
Ein Stück Mostviertel mit besonderen Ausblicken auf die Donau und die Ausläufer der Ostalpen. Die Tour steht im Zeichen der „Prima Pira“, der ersten und besten Birne, aus der edelster Birnenbrand gewonnen wird. Mehrere Gastbetriebe entlang der Route laden zum Verweilen und Verkosten ein. Sehenswerte Stationen sind u.a. Stift Seitenstetten, Wallsee-Sindelnrug sowie Haag mit dem Freilichtmuseum und dem Tierpark.

Mostbaron-Radtour
Strecke: Ardagger – Euratsfeld – Mauer-Öhling – Ardagger
Länge: 67 km
Die Mostbaron-Tour führt zu Orten mit besonders gepflegter Mostkultur. Sie umfasst zwei Abschnitte: Im Norden jenen um das MostBirnHaus bei Stift Ardagger, im Süden jenen zwischen Euratsfeld udn Neuhofen. Weite Ausblicke – hinüber ins Mühlviertel und bis hin zum Ötscher – machen diese Tour zu einem „erhabenen“ Erlebnis.
Sportliche Radfahrer oder E-Biker können zuästzlich zwei Panoramarunden einbauen, die jeweils eine Bergetappe inkludieren:
Auf den Kollmitzberg (16 km) mit herrlichem Auslbick auf die Alpen oder vorbei am RelaxResort Kothmühle über Greinöd und den Pöttenberg nach Neuhofen (12 km).

Moststraßen-Radtour
Strecke: Amstetten – Neuhofen – Seitenstetten – Haag – Erla – Wallsee – Amstetten
Länge: 110 km
Die „Grand Tour“ durch das größte geschlossene Birnbaumgebiet Europas ist ein „most beautiful“-Erlebnis: Sie kombiniert eine beeindruckende Landschaftsvielfat. Von den Donauauen radelt man zu den sanft hügeligen Ausläufern der Alpen, überwindet ansehnliche Häügel und genießt atemberaubende Panoramablicke. Mächtige Vierkanthöfe, freundliche Dörfer und Mostbirnbaum-Spaliere säumen die Strecke.
Zum Verweilen und Besuchen laden zahlreiche schöne Plätze ein: das barocke Stift Seitenstetten mit historischem Garten, das Mostviertler Bauernmuseum in Gigerreith, der Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen/Ybbs, die Pfarrkirche und die Aussicht von St. Michael am Bruckbach, das Freilichtmuseum Haag und Ardagger Stift mit dem Erlebnismuseum MostBirnHaus.

Mosthöhenstraße-Radtour
Strecke: Seitenstetten – Schönbichl – Ertl – Großau – Wieserhöhe – St. Michael am Bruckbach – Seitensettten
Länge: 40 km
Die Strecke verläuft zuerst eben durch das Urltal. Ab Großau (Ansteig auf die Wieserhöhe) und entlang der Höhenstraße mit ihren vielen Aussichtspunkten sind einige beträchtliche Steigungen zu bewältigen. Ein guter Tipp also für E-Biker! Kultureller Höhepunkt am Weg ist das Stift Seitenstetten.
Entlang der Route finden sich mehrere Gasthäuser und E-Bike-freundliche Betriebe!